· 

5. Tag

Das heutige Ziel war eigentlich, Edinborough so schnell als möglich zu umfahren und zum Loch Leven zu gelangen. Taten wir auch, aber bei den aktuellen Wetterbedingungen war weder die Fahrt dahin noch Loch Leven eine Bereicherung. So entschieden wir uns weiterzufahren soweit es ging, immer die Route im Blickfeld.

Ab Loch Leven fuhren wir über Little Dunkeld, Butterstone, Blairgowie in Richtung Glenshee. Vor allem dieser letzte Abschnitt war Atemberaubend, tauchten wir doch das für mich ertse Mal in die Highlands ein. Und dann, in Glenshee - Tadaa - wunderschöne Szenerie mit Nebel, Schatten, grünen Weiden und Sonnenlicht !

Dummerweise verging dieser kurze Schein schnell und bevor ich auch nur Ansatzweise mein Setup bereit hatte, geschweige denn einen Handyshot.

Während ich mich in die Warteschlaufe auf nuen Sonnenschein legte, ging Andrea mit Lotti und Sam auf einen Walk. Das Licht kam nicht wieder, dafür hatte Andrea einen kleinen "Wasserfall" entdeckt, den ich unbedingt fotonisch festhalten sollte. Als Entschädigung hielt dies allemals her, und ich durfte so meinen Popoles auch noch für ca. eine Stunde bewegen.

In der Hoffnung auf besseres Wetter am nächsten Morgen beschlossen wir, den Standplatz für diese Nacht auf einem Parkplatz nähe der Skianlagen (Ja, Sessellifte !!!) zu beziehen.

Bis auf schreiende Rebhühner und eine brüllende Kuh verlief die Nacht dann relativ ruhig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Clau (Donnerstag, 26 September 2019)

    Ich mag diese wunderschönen Bilder so so sehr :-)))